Nicht jede Katze oder Kater verschwindet spurlos. Gerade im Frühling und im Herbst begeben sich etliche, auch kastrierte Stubentiger auf Erkundungsgänge, die das eine oder andere Mal etwas länger dauern als üblich.
Ganz wichtig ist es jetzt Ruhe zu bewahren, die nähere Umgebung abzugehen und evtl. mit Leckerli zu locken. Reine Wohnungskatzen, die aus der Wohnung entwischen verstecken sich meist im nahen Umkreis vor den vielen fremden Geräuschen und können durch die vertraute Stimme herausgelockt werden. Freigänger wagen sich auf ihren Erkundungstouren auch einmal in Nachbars Gartenhaus, Garage oder Keller und werden versehentlich eingesperrt.
Sollte ihre Suche ohne Ergebnis bleiben nachfolgend einige Tipps:

Was tun wenn die Katze entlaufen ist?

  1. Ist das Tier gechipt oder tätowiert?
  2. Ist das Tier bei Tasso oder/und dem Deutschen Haustierregister gemeldet? Viele Katzenbesitzer wissen nicht, das die Katze nicht automatisch vom Tierheim oder Tierarzt gemeldet wird. Die Registrierung ist kostenlos. Tel.: Tasso 06190 / 937300
  3. Informieren Sie die umliegenden Tierheime und Tierärzte
  4. Fragen Sie in der Nachbarschaft, oft sind die neugierigen Stubentiger in einem Keller, Dachboden, Garage oder Gartenhaus eingesperrt und können nicht zurück nach Hause.
  5. Spielende Kinder auf der Strasse fragen, Kindern fallen Tiere häufiger auf als Erwachsenen.
  6. Entwerfen Sie ein Flugblatt, das sie in der Nachbarschaft in Briefkästen verteilen und an Laternenmasten oder ähnlichem aufhängen können.
  7. Viele Radiosender geben Meldungen vermisster Haustiere über ihren Sender durch.
  8. Fragen Sie bei Polizei und Feuerwehr nach
  9. Bewahren Sie Ruhe, so manche Mieze ist nach einem längeren Abenteuer wieder nach Hause gekommen oder gefunden worden und konnte im Tierheim abgeholt werden.

Grundsätzlich sollten Sie Ihre Katze / Kater erst nach der Kastration langsam an den Freigang gewöhnen.

Additional information